Leben in Wien

Hier sammeln wir Informationen, die für DoktorandInnen von Bedeutung sein können. Gerne können Sie uns kontaktieren wenn Sie glauben, dass wichtige Themen noch nicht abgedeckt sind. Zu vielen Themen können wir auch telefonsich und im persönlichen Beratungsgespräch Auskunft geben.

Medizinische Versorgung

Österreich verfügt über eine gut ausgestattete medizinische Versorgung sowie ein landesweites öffentliches Sozialversicherungssystem mit regionalen Gebietskrankenkassen in allen neun Bundesländern.

Ordentliche Studierende an österreichischen Universitäten und Fachhochschulen können sich bei der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) selbst versichern. Weitere Informationen finden Sie auf der zugehörigen Seite der Wiener Gebietskrankenkasse. 

Nach erfolgreicher Anmeldung bei der Gebietskrankenkasse erhalten Sie eine Krankenversicherungskarte (e-Card). Durch Vorlage der e-Card bei den jeweiligen Vertragsärzten sowie in den meisten Krankenanstalten wird der Behandlungsbetrag direkt über die Gebietskrankenkasse abgerechnet.

Achtung: Für manche Leistungen (z.B. PrivatärztInnen, Privatspitäler, Zahnregulierungen etc.) müssen Sie jedoch selbst aufkommen. Hier bekommt man üblicherweise aber zumindest einen Teil der Kosten im Nachhinein (auf Antrag) von der Krankenkasse zurückerstattet.

Die Ärztekammer Wien bietet zudem eine Online-Suchmaske, in der Sie detailliert ÄrztInnen nach z.B. Fachgebieten, Fremdsprachenkenntnissen, behindertengerechten Zugängen etc. suchen können.

Eine Übersicht der Wiener Krankenhäuser finden Sie hier.

Weitere Informationen zu ausländischen Versicherungen etc. finden Sie auf der Website des OeAD.

 

Apothekensuche

Notwendige Medikamente erhalten Sie in den unzähligen Apotheken. Bitte beachten Sie, dass Apotheken samstags regulär nur bis 12:00 geöffnet haben und an Sonn- und Feiertagen geschlossen sind. Außerhalb der regulären Öffnungszeiten haben in Wien aber zahlreiche Apotheken Bereitschaftsdienst. Im Bereitschaftsdienst wechseln sich die jeweiligen Apotheken ab. Auf der Website der Österreichischen Apothekerkammer erhalten Sie immer tagesaktuelle Informationen dazu, welche Apotheke in Ihrer Nähe Bereitschaftsdienst hat. Bitte beachten Sie, dass während des Bereitschaftsdienstes zusätzlich eine Nachtdienstgebühr (derzeit zwischen 1,30 - 3,80 Euro) verrechnet wird.


Kinderbetreuung in Österreich

Im Regelfall wird die Kinderbetreuung in Österreich von der Gemeinde oder von privaten Anbietern gestellt. Informationen zur Kinderbetreuung bekommen Sie auf dieser Webseite des Bundeskanzleramts Österreich. Eine Suchmaschiene nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Die Universität Wien hat ein Kinderbüro welches 5 Kindergruppen an verschiedenen Standorten betreibt. Die Kindergruppen des Kinderbüros finden Sie hier.


Steuern und Abgaben

Euraxess hat ein Handbuch speziell für WissenschafterInnen zum Thema Steuern und Abgaben herausgegeben. Sie finden dieses Handbuch hier.


Öffentliche Verkehrsmittel und Radfahren in Wien

Öffentliche Verkehrsmittel

Das öffentliche Verkehrsmittelnetz in Wien ist sehr gut ausgebaut und bietet angenehme und schnelle Verkehrsmittel, um sich in der Stadt fortzubewegen. Die Wiener Linien betreiben rund 120 Linien mit U-Bahnen, Autobussen und Straßenbahnen. An den Wochenenden fahren die U-Bahnen die ganze Nacht hindurch und unter der Woche gibt es Nachtbusse.

Hier finden Sie die Webseite der Wiener Linien:
http://www.wienerlinien.at

Falls Sie sich über die öffentlichen Verkehrsmittel in der Region rund um Wien erkundigen wollen, steht Ihnen die folgende Webseite zur Verfügung:
http://www.vor.at

Radfahren in Wien

Eine Alternative zu den öffentlichen Verkehrsmitteln ist sicher das Fahrrad. Insgesamt gibt es ein relativ gut ausgebautes Radwegenetz, das allerdings je nach Bezirk mal mehr mal weniger dicht ist.

Informationen der Stadt Wien zum Thema Radfahren finden Sie hier.

Ein Service der Stadt Wien sind die so genannten Citybikes. Über die Stadt verteilt gibt es Stationen, wo nach einmaliger Registrierung Citybikes entliehen und zurückgegeben werden können. Die erste Stunde ist das Citybike gratis.
Mehr Informationen finden Sie auf folgender Webseite:
http://www.citybikewien.at

Österreichische Bundesbahnen | ÖBB

Für Fahrpläne, Preisauskünfte und generelle Auskünfte besuchen Sie am besten die Webseite der ÖBB. Es gibt spezielle Tarife und Angebote für Frequent Travellers.
http://www.oebb.at